Stillheten i orkanens öga.

Freitag, 30. November 2012

Die Konzerte in Berlin und Norrköping sind vorbei – heute wird die 9. Sinfonie erneut in Jonköping gespielt. Bisher gab es nur wenige Reaktionen und Rezensionen, das Konzert in Berlin wurde offenbar von der Presse völlig ignoriert.

Die Rezensionen fasse ich in diesem Artikel zusammen:

- Berlin, 20. November, 1. Streicherkonzert, Deutsches Kammerorchester Berlin, Jan Michael Horstmann

* Derek Ho hat auf seinem Blog sein persönliches Musikerlebnis geschildert.

* eine Userin (“BerlinSpirit”) beschreibt auf Twotickets.de ihren Eindruck: “Sehr spannend war die durchaus ungewöhnliche Kombinationen von Barock und Neuer Musik! So lernten wir bisher unbekannte Komponisten der Bach-Familie kennen und entdeckten die von Krieg und Krankheit geprägten – tonalen – Werke von Karl Amadeus Hartmann und Allan Pettersson. Sehr charmant, informativ und leidenschaftlich war auch die Einführung von Jan Michael Horstmann!

- Norrköping, 29. November/Jönköping, 30. November – 9. Sinfonie, Norrköping SO, Christian Lindberg

Hier ein Eindruck vom Konzert im Kulturhuset Spira, Jönköping am 30. November. Das Bild stellte Jörg Wohner zur Verfügung:

* Rezension im Folkbladet, 30.11.2012 (Siv Jogfors) – sehr schön der letzte Satz, der das Bild der “Stille im Auge des Orkans” zeichnet.

* Rezension von Derek Ho auf dem Blog Allan Pettersson 100 år, 2.12.12

* Vorankündigung im Norrköpings Tidningar (28.11., Mats Granberg), allerdings steht hier der Klaviersolist George Li eindeutig im Mittelpunkt.

* Radiosendung (Scrollen bis “Dirigent utan Frack”) über Christian Lindberg und die Proben zur 9. Sinfonie bei Studio Ett, Sveriges Radio

und noch einmal Norman Lebrecht zur Aufnahme der 6. Sinfonie (er hörte sie 5x hintereinander komplett an!): openlettersmonthly.com

Out now: 6. Sinfonie, Norrköping SO, Christian Lindberg (BIS)

Freitag, 31. August 2012

 

Beim schwedischen Label BIS ist nun die 6. Sinfonie mit dem Norrköping Symphony Orchestra unter Leitung von Christian Lindberg als SACD erschienen. Bei den Konzerten im November 2012, die der CD-Aufnahme vorausgingen, gab es stehende Ovationen für das Orchester und den Dirigenten. Die Zeitung Östgötakorrespondenten schrieb über die Aufführung: “The orchestra and it’s conductor managed to keep this huge work together in a great way. It was an interpretation of both power and heartfelt peace that was deeply touching.” Lindberg setzt damit seinen Pettersson-Zyklus fort und hält so auch die Aufmerksamkeit an Pettersson aufrecht, der ansonsten kaum in den Programmen der Orchester etwa der laufenden Saison zu finden ist. Im November wird Lindberg die 9. Sinfonie – es dürften mittlerweile Jahrzehnte seit der letzten Darbietung dieses Werkes vergangen sein – dirigieren. Man darf also gespannt sein und es ist zu hoffen, dass über die CD-Aufnahme der 6. Sinfonie der Komponist viele neue Zuhörer und Freunde finden wird. Bereits 1997 schrieb jpc über die Sinfonie: “The Sixth is Pettersson’s gloomiest symphony. If you’re receptive to this music, then you’ll be overwhelmed by its profound distraction.”

Rezensionen:

* Helsingborgs Dagblad, 29.8. Henrik Halvarson

* Klassik heute, 29.8., Rasmus van Rijn

* Norman Lebrecht on Slipped Disc, 31.8.

* SA-CD.net, 7.9.

* Dagens Nyheter, 19.9.

* Classical Music Sentinel, September 12

* Musik und Theater.ch, abgerufen 19.11.12

 

Kritiken und weitere Notizen zu dieser Aufnahme werden diesem Artikel hinzugefügt.

Petterssons 100th – a summary

Samstag, 24. September 2011

Five days after Allans 100th birthday I will give a summary of the events which took place, combined with links, reviews and features of interest. Nevertheless the centenary season is continuing – with several concerts coming up, see the concert page (updated 24/9) for details.

Concerts

* Roman Kofman conducted the 7th symphony in Amsterdam, Concertgebouw (17.9.)

* Peter Ruzicka conducted the 7th symphony in Oldenburg (18.9./19.9.), review in Nordwest-Zeitung (19.9.)

* Eivind Aadland conducted the 7th symphony with Oslo Philharmonic in Oslo (22.9.), review on KulturSpeilet

* Christian Lindberg gave a special encore in Konserthus Stockholm on 22.9., after Anders Eliassons trombone concerto he decided to play “Min längtan” on the trombone and recited the text, too.

Articles

* Norman Lebrecht wrote on “Slipped Discs”: “The centenary that everyone forgot” (16.9.)

* Svenska Dagbladet published a portrait of Allan Pettersson: “Stridbar symfoniker” (17.9.)

* Alban Nikolai Herbst wrote an article for the Frankfurter Allgemeine Zeitung (24.9.) (see blog entry)

Broadcasts

Deutschlandradio Kultur, WDR, NDR Nordwestradio, Nederlands Radio4 and the British BBC3 program broadcasted programs about Allan Pettersson – within the BBC program a new production of the 7th symphony with the BBC Scottish SO, conducted by Stephen Bell, was presented, the Dutch Radio4 broadcasted a performance of the Radio Filharmonisch Orkest, cond. Roman Kofman.

* Svenska Television published the documentary “Vem fan är Allan Pettersson” (1974) (online in full length!)

* Sveriges Radio P2 broadcasted a documentary “Att komponera är att protestera mot verkligheten” (18.9.), presented works of AP in ad lib (19.9.) and a program “Min längtan” (25.9., 14h !). From 19th of September on all symphonies will be broadcasted. See the Pettersson Page on P2

* Sveriges Radio P1 “Minnen” published interview excerpts with AP – listen to Allan here

* WDR, Sept 17th, “Variationen”, 16:05 p.m., Portrait (46”) – *Informations*

* Nederlands Radio 4, “Concerthuis”, concert with Radio Filharmonisch Orkest, Roman Kofman (7th symphony) *Webpage* – stream available!

* BBC3, Sept 19th, “Afternoon on 3 – Money isn’t everything”, 3 p.m. *Informations* (Stream available till 26/09/11 !!)

* WDR, Sept 19th, within the programme “TonArt”, 15:05 p.m. (9”) – *Information & Stream*

* Deutschlandradio Kultur, Sept 19th, 20:03 p.m., (1’25”) Portrait & Music

* Nordwestradio (RB / NDR), Sept 19th, 20:05 p.m. Allan Pettersson & Swedish Music in the 20th Century

* Bayerischer Rundfunk online, Sept 19th, (2”) “Was heute geschah”

Blogs & Other

* Webb-TV.nu presents the new film documentary about AP and the 1st symphony (Bonus-DVD  of the BIS CD-production), the film can be seen gratis online till 3.10.2011

* Essay on the “Seven Sonatas” from Cecilia Gelland on Derek Ho’s Pettersson Blog (18.9.)

* Kulturdelen (18.9.)

* Musik- och teaterbloggen, Pär Johansson (18.9.)

* Bokstugan (Karlskronas bibliotek) (19.9.)

* Annapolis (19.9.)

* Den langsamma bloggen: “Vem fan var Allan Pettersson” (21.9.)

CD-Reviews

* Süddeutsche Zeitung about AP Chamber Music/MDG (Harald Eggebrecht, 7.9.): “Brüten”

* Svenska Dagbladet about BIS Symphony 1&2/Lindberg (14.9.): “Petterssons egen röst tar form”

* Sveriges Radio about BIS Symphony 1&2/Lindberg (18.9.)

News & Aufführungen

Dienstag, 9. August 2011

(Abstract below)

Mitten im Sommer gibt es weitere Termine und Aufführungen: Das “Nordiska Kammerorkestern” spielt die Orchesterfassung der Barfußlieder am 8. September in Sundsvall mit dem Solisten Jakob Högström, es dirigiert Shi-Yeong Sung. Eine weitere Aufführung dieses Werkes gibt es am 6. Oktober in Malmö mit dem dortigen Sinfonieorchester. Dann ist Olle Persson der Solist, es dirigiert Andreas Hanson.

Das schwedische Duo Gelland unternimmt Ende Oktober eine Tournee in die USA mit lectures und Konzerten, in denen u. a. die “Sonaten für zwei Violinen” von Allan Pettersson erklingen werden. Zwei bekannte Termine sind in Duluth/Minnesota am 26. Oktober und in Minneapolis am 31. Oktober.

Christian Lindberg hat seinen Terminkalender für 2011/2012 auf der Homepage aktualisiert und neben der bekannten Aufführung der 6. Sinfonie im November in Norrköping ist nun auch der Termin für die Produktion dieser Sinfonie fixiert, dies wird vom 16.-21. Januar 2012 geschehen. Die Veröffentlichung der 1. und 2. Sinfonie samt einer DVD von der Produktion bei BIS steht noch für diesen Herbst an.

Bei der nmz ist ein Artikel von Christoph Schlüren über das Davos Festival zu lesen. Dort gastierte die Geigerin Rebekka Hartmann mit einem Solokonzert und Kammermusik. Im November wird sie in Döbeln und Freiberg/Sachsen das große 2. Violinkonzert von Allan Pettersson interpretieren – die Rezension von Schlüren schürt die Vorfreude darauf.

Der näherrückende 100. Geburtstag am 19. September interessiert auch die Medien: Am 7. August wurde im ARD-Nachtkonzert die 5. Sinfonie gesendet (cpo-Aufnahme mit Alun Francis), in der spanischen Zeitung “El Pais” erschien ein Porträt-Artikel unter dem Titel “El sueco y el dolor” (“Der Schwede und der Schmerz”) von Luis Sunén, der auch in andere spanischsprachige Zeitungen übernommen wurde, so etwa in die Online-Ausgabe der bolivianischen Zeitung  “La Razón”. Für den September sind Radiosendungen u. a. bei der BBC (Radio 3) und beim WDR geplant.

Frisches Update: Alle Konzerttermine des Jahres 2011

Abstract: Further performances are coming up in autumn in Sundsvall and Malmö (Barfotasanger), Duo Gelland is going to present the Sonatas during a USA-tour in October and Christian Lindberg published the recording date of the 6th symphony. The German ‘nmz’ (Neue Musik Zeitung) published a review of Rebekka Hartmanns concerts at the Davos Festival, she is going to perform the 2nd Violin Concerto of Pettersson later in 2011 in Freiberg and Döbeln. The centenary is stronger noticed in the media now, broadcasts are scheduled and in September AP portraits are in preparation by BBC3 and WDR.

NEWS: Pettersson 2. Violinkonzert in Freiberg

Mittwoch, 8. Juni 2011

Petterssons 2. Violinkonzert in Döbeln und Freiberg

Es gibt nicht viele Neuigkeiten, aber doch einige kleine Sensationen: Erneut wird die Mittelsächsische Philharmonie Freiberg ein Pettersson-Werk in einem ihrer Sinfoniekonzerte aufführen, es handelt sich diesmal um das 2. Violinkonzert, das nur äußerst selten überhaupt gespielt wird. GMD Jan-Michael Horstmann konnte dafür die Geigerin Rebekka Hartmann gewinnen, die schon bei der Aufführung der 7. Sinfonie im letzten Jahr mit dem Sibelius-Konzert gastierte und sofort von Petterssons Musik angetan war. Dass dies nun in eine Aufführung (vermutlich die einzige des Werkes überhaupt in diesem Jahr weltweit) des 2. Violinkonzertes mündet, ist grandios. Das Konzert findet am 28. Oktober in Döbeln statt und am 3. November in Freiberg (Sachsen).

Veranstaltung in der Bayerischen Akademie der Künste

Eine weitere Pettersson-Veranstaltung wird es am 24. November in der Bayerischen Akademie der Künste geben. Geplant sind Aufführungen des 1. Violinkonzertes (für Violine und Streichquartett, 1949) und der Barfußlieder in Auszügen. Zudem wird der Musikwissenschaftler und Autor Jens Malte Fischer einen Vortrag über Allan Pettersson halten.

Aufführung der Barfußlieder in Stockholm

Am 26. und 28. Mai fanden in Stockholm Konzerte mit den Barfußliedern (Orchesterfassung) statt, der Solist war Anders Larsson, die Königlichen Philharmoniker Stockholm spielten unter Leitung von Sakari Oramo. Eine Rezension des Konzertes ist beim Svenska Dagbladet online nachzulesen

Bis zum September, in den auch der 100. Geburtstag (19. September) fällt, sind keine weiteren Konzerte bekannt. Es empfiehlt sich jedoch, den Pettersson-Kalender 2011 zu bookmarken, die Termine sind immer aktuell gehalten.

Stehende Ovationen in Norrköping

Freitag, 8. April 2011

Wie Norrköpings Symfoniorkester auf seiner Facebook-Seite berichtet, muss die gestrige Aufführung der 7. Sinfonie von Allan Pettersson ein großer Erfolg gewesen sein. Wörtlich schreibt das Orchester: “Dank an unser wunderbares Publikum! Was für Abend, als wir unseren fantastischen schwedischen Sinfoniker Allan Pettersson gefeiert haben. Das Orchester und unser erster Gastdirigent Stefan Solyom erhielten stehende Ovationen nach der Aufführung der packenden 7. Sinfonie und wir  danken aufrichtig dafür!”

Norrköpings Tidningar veröffentlichte bereits eine Rezension – Michael Bruze schreibt: “Das Orchester zeigte sich in Top-Form, die Aufführung der Pettersson-Sinfonie war ein Highlight der Saison; Konzentration, Konturschärfe und harmonische Schönheit waren die Leitthemen.” – Pettersson selbst wird in der Rezension mit biografischen Bruchstücken gedacht und es gibt ein Zitat: “Min musik får sin näring av generationer av människor som jag aldrig känt, men som lever i mig, känner mig.” – Meine Musik erhält ihre Nahrung von Generationen von Menschen, die ich nicht kannte, aber das lebt in mir, füht in mir.” – Weiter heißt es: “Die Musik wollte alle Grenzen sprengen, fand schließlich in der atembereaubenden Streicherelegie für eine Weile Erlösung. Dies war eine Interpretation mit Respekt für die Musik – Solyom komprimierte alle Ereignisse mit ausgewogener Zeichengebung.”

Nachtrag: eine weitere Rezension ist jetzt im Folkbladet zu lesen.

Stefan Solyom

-> alle Pettersson-Konzerte 2011

(Foto Stefan Solyom: Brita Nordholm)

 

 

Barfußlieder in Kassel aufgeführt

Mittwoch, 6. April 2011

Am 3. April fand in Kassel eine Aufführung der Barfußlieder (acht Lieder in der Orchesterfassung von Antal Dorati) statt. Patrik Ringborg dirigierte das Staatsorchester Kassel, Espen Fegran war der Solist.

Eine Rezension ist auf dem Online-Portal der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen Zeitung zu lesen.

Wer noch Zeit hat, nach Norrköping zu fahren/fliegen, sollte langsam zum Flughafen: Morgen wird dort die 7. Sinfonie unter Leitung von Stefan Solyom aufgeführt, mehr darüber *hier*

Dossier: “Compositeur Allan Pettersson” bei resmusica.com

Dienstag, 8. März 2011

Frankreich scheint offenbar für Petterssons Musik ein schwieriges Pflaster zu sein – es gab und gibt kaum Aufführungen in dem Land, in dem Pettersson eine intensive Studienzeit verlebte und auf u. a. auf so wichtige Lehrer Leibowitz, Honegger und Milhaud traf. Doch eine kleine Gruppe Enthusiasten bemüht sich auch im Jubiläumsjahr um den Komponisten: Allan Pettersson ist nun ein umfangreiches Dossier auf dem Portal resmusica gewidmet, neben Artikeln und Diskographie sind dort auch zwei interessante Interviews mit Christian Lindberg und dem Maler Manuel Pujol Baladas zu finden, letzterer läßt sich von Petterssons Musik beim Malen inspirieren.

Christian Lindberg spricht übrigens in diesem Interview von einer DVD, die seine Arbeit mit der 1. Sinfonie dokumentieren soll und in Verbindung mit der 1. und 2. Sinfonie bei BIS zum Geburtstag Petterssons erscheinen wird.