News – Rückschau und Vorschau

Freitag, 7. Februar 2014

Das Jahr 2014 ist bereits fünf Wochen alt, es wird Zeit, einige Pettersson-Neuigkeiten zu sammeln, da sowohl Konzerte anstehen als auch in der Rückschau berichtet werden kann. Deshalb gibt es heute einen News-Thread über verschiedene Ereignisse.

Am 17.11.2013 traf sich in Hamburg die IAPG zur Mitgliederversammlung. Zum amtierenden Vorstand wurden gewählt: Dr. Michael Kube (1. Vorsitzender), Prof. Dr. Peter Ruzicka (2. Vorsitzender), Alexander Keuk, Sabrina Kube und Martin Gelland.

Im Januar war in Norrköping – nun schon “traditionell” – der Aufnahmetermin für die nächste BIS-CD des “Allan Pettersson Project”. Die im Herbst 2013 aufgeführten Sinfonien Nr. 4 und Nr. 16 wurden nun aufgenommen, Christian Lindberg leitete das Norrköping Symphony Orchestra. In einem Video wurde die Produktion dokumentiert:

Christian Lindberg wird die 4. Sinfonie nun in einem weiteren Konzert präsentieren – es handelt sich um ein Konzert des Transsylvania State Philharmonic Orchestra in Cluj-Napoca (Rumänien) am 28. Februar. Nähere Informationen gibt es auf der Website des Orchesters. Es gibt auch Signale, dass Lindberg künftig mit weiteren Orchestern Pettersson aufführen wird. Das wäre ein wichtiger Effekt des Projektes – weiterhin ist zu vermelden, dass die Facebook-Seite des AP-Projektes schon über 1100 Fans verzeichnet.

Ein Pettersson-Konzert in Schweden, das Ende Januar stattfand, war mir bis vor kurzem gar nicht bekannt, erst als eine Rezension veröffentlicht wurde, erfuhr ich davon. Jonas Lindgaard (Violine) und das Weber-Quartett spielten das 1. Violinkonzert in Konzerten in Härnösand, Sollefteå und Sundsvall. Eine Rezension ist auf allehanda.se zu lesen.

Eine traurige Meldung erreichte uns vor wenigen Tagen – der Dirigent Gerd Albrecht ist am 2. Februar im Alter von 78 Jahren in Berlin gestorben. Albrecht war Ehrenmitglied der Internationalen Allan Pettersson Gesellschaft, gilt er doch als einer der “Pioniere” in der Rezeption des Komponisten vor allem im deutschsprachigen Raum. Die 7. Sinfonie nahm Albrecht 1991 mit dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg auf, sie erschien 1992 in der cpo-Edition und wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. 1994 nahm er mit dem gleichen Orchester die 8. Sinfonie auf (für Orfeo).  Schon 1988 hat Albrecht Pettersson dirigiert – in einem Konzert mit den Berliner Philharmonikern (!) erklang damals die 7. Sinfonie, die 8. Sinfonie hat er u. a. im Rahmen des Pettersson-Zyklus 1993/94 in der Kölner Philharmonie aufgeführt.

Schließlich gilt es, die bislang einzige sinfonische Aufführung in Deutschland in diesem Jahr anzukündigen. Stefan Solyom, der im Jubiläumsjahr 2011 mit der 7. Sinfonie in Norrköping für stehende Ovationen sorgte (siehe hier), wird in Weimar mit der Staatskapelle Weimar die 7. Sinfonie erneut aufführen. Die Termine sind Sonntag, der 16. und Montag, der 17. März. Gekoppelt ist die Sinfonie mit Werken von Lidholm und Stenhammar. (Foto Orchester: Christiane Hoehne)

Staaatskapelle Weimar in der Weimarhalle

 Update: Gilles Apap hat für seine Konzerte mit der Camerata Nordica (Oskarshamn) das Programm geändert. Ursprünglich war Petterssons 1. Violinkonzert geplant, stattdessen steht nun Mendelssohns d-Moll-Violinkonzert auf dem Programm. Leider ist es nicht das erste Mal, dass Interpreten trotz Ankündigung einen Rückzieher machen – die Gründe dafür werden zumeist nicht mitgeteilt.

Alle Pettersson-Konzerttermine 2014 finden Sie hier.

 

 

 

Konzertübersicht 2014

Montag, 6. Mai 2013

* 28.-30. Januar 2014, Härnösand, Sollefteå, Sundsvall, 1. Violinkonzert // Jonas Lindgård (Violine), Weber-Quartett

* 28. Februar 2014, Cluj-Napoca (Rumänien), 4. Sinfonie // Transsylvania State Philharmonic Orchestra, Ltg. Christian Lindberg, *Informationen*

* 16. und 17. März 2014, 19.30 Uhr, Weimar, Weimarhalle, 7. Sinfonie // Staatskapelle Weimar, Stefan Solyom, *Informationen*

* 23. Mai 2014, Stockholm, Högalidskyrkan, 2. Konzert für Streichorchester, 2. Satz // Högalids Kammarorkestar, Nils Larsson

* 28. August 2014, 19  Uhr, Malmö, Konserthuset, Konzert Nr. 1 für Violine und Streichquartett // Yamei Yu, Mitglieder des Malmö Symfoniorkester,  *Informationen*

* 17. September 2014, 11.30, Norrköping, de Geer-Hallen, Open Repetition! Free Entry – 13. Sinfonie // Symfoniorkester Norrköping, Christian Lindberg, *Informationen*

* 20. September 2014, 15 Uhr, Norrköping, de Geer-Hallen, 13. Sinfonie // Symfoniorkester Norrköping, Christian Lindberg, *Informationen*

* 20. September / 1. Oktober, CD-Release 4. Sinfonie / 16. Sinfonie (BIS) // Symfoniorkester Norrköping, Christian Lindberg

* (NEU) 25. November, 14.30 Uhr, Belfast, Ulster Hall, Vier Barfuß-Lieder // Benedict Nelson, Bariton – Ulster Orchestra, Christian Lindberg, *Informationen*, Konzert von BBC3

* 27. November 2014, 19 Uhr, Malmö, Konserthuset, 7. Sinfonie // Malmö Symfoniorkester, Ingar Bergby, *Informationen*

* 27. November 2014, 19 Uhr, Umeå, Norrlands Opera, 7. Sinfonie // Norrlands Opera Orkester, Damian Iorio, *Informationen*

Bitte bookmarken – dieser Eintrag wird regelmäßig aktualisiert. -  Stand: 11. November 2014

 

Konzertübersicht 2013

Samstag, 19. Januar 2013

Stand: 5.8.2013

Bitte bookmarken, die Aufstellung wird ständig aktualisiert.

* 5. März 2013, 20 Uhr, Azusa CA (USA), Haugh Performing Arts Center, 7. Sinfonie // Azusa Pacific University Symphony Orchestra, Christopher Russell *Informationen* (US West Coast Premiere)

* 18. April 2013, 19 Uhr, Helsinki, Camerata Music Centre, Konzert (Nr. 1) für Violine und Streichquartett // Annemarie Åström, Violin; Tempera Quartet *Informationen*

* 4. Mai 2013, 16 Uhr, Eskilstuna, Klosters Kyrka, Programm “Lördagskonsert “Herren går på ängen” *Informationen*

* 16. Mai 2013, 17.30 Uhr, Sydney, Sydney Music Conservatory, Konzert (Nr. 1) für Violine und Streichquartett // Ole Böhn, Violine: Tecchler Quartet *Informationen*

* 2. August 2013, 18 Uhr, Runmarö, Heimatvereinshaus, verm. Barfußlieder // Olle Persson (Bariton) und Mälarquartett  *Informationen*

Katrina Chamber Music Festival 2013 (Åland/Sweden):

** 6. August 2013, 21.30, Mariehamn, SALT/Sjökvarteret, Fantasie für Bratsche, Riikka Repo, Viola *Informationen*

** 9. August 2013, 19.00, Jomala, kyrkan, Konzert (Nr. 1) für Violine und Streichquartett // Annemarie Åström, Violin; Tempera Quartet *Informationen*

** 10. August 2013, 15.00, Mariehamn, Kobba Klintar, Sonaten für 2 Violinen (Berg/Arvinder/Power) *Informationen*

* 31. Oktober 2013, Norrköping Geerhallen / Jönköping, Sinfonie Nr. 4 & 16 // Norrköping Symphony Orchestra, Christian Lindberg

* 15. November 2013, 19.00, Espoo (FL),  Tapiolasali, Konzert Nr. 1 für Streichorchester // Tapiola Sinfonietta, Jan Söderblom *Informationen*

 

November 2013: Release 9. Sinfonie (BIS), Norrköping SO, Christian Lindberg

 

 

News: 1. Violinkonzert in Stockholm, Programmänderung Berlin u. a.

Freitag, 18. November 2011

Kurz vor Ende des Pettersson-Jubiläumsjahres gibt es einige Neuigkeiten zu vermelden:

* Das 1. Violinkonzert wird am 27.11. in Stockholm, Musikaliska aufgeführt. Solist ist der Geiger Nils-Erik Sparf, es spielt das Stenhammar-Quartett, nähere Informationen  **hier**

* hier noch einmal der Hinweis auf die Veranstaltung in München: die Bayerische Akademie der Schönen Künste veranstaltet am 24. November um 19 Uhr ein Pettersson-Porträt, aufgeführt werden das 1. Violinkonzert und Barfußlieder, Vorträge von Jens-Malte Fischer und Peter Ruzicka ergänzen das Porträt. PDF-Informationen

* nachgetragen sei eine Rezension der Aufführung der 6. Sinfonie mit dem Norrköping Sinfonieorchester unter Leitung von Christian Lindberg bei corren.se

* die Deutsch-Skandinavische-Jugendphilharmonie wird sich zur Jahreswende wieder in Berlin zusammenfinden, auf dem Programm steht dann nicht wie ursprünglich angekündigt die 7. Sinfonie, sondern der 1. Satz der 8. Sinfonie sowie eine Auswahl der Barfußlieder. Die Solistin ist Anna-Clara Carlstedt, es dirigiert Andreas Peer Kähler. ** Informationen **

Weitere News:

* Ein Blogbericht bei “brevlada” zu den Pettersson-Veranstaltungen in Freiberg

* Dr. Michael Kube wird am 15.12.,20.15 Uhr an der Universität Freiburg/Brsg. einen Vortrag über Pettersson halten.

* Gunnar Källström, vielen als Pettersson-Fotograf ein Begriff, hat eine Ausstellung in Stockholm, die noch bis 20. November zu sehen ist. Nähere Informationen beim Schwedischen Fotografenverband.

* Am 5. September 2012 wird eine Pettersson-Aufführung in Italien stattfinden. Kammermusik spielen dann Giulia Argentino, Violine und Antonio Porpora Anastasio, Klavier. Die Veranstaltung ist in Ravello und beginnt um 21.30 Uhr.

1. Violinkonzert in Leipzig aufgeführt

Montag, 31. Oktober 2011

Das letzte Oktoberwochenende widmete das Leipziger Streichquartett in gleich mehreren Aufführungen an wechselnden Orten in Leipzig bedeutenden Kammermusikwerken. Am Sonntag beendete das Ensemble seinen Zyklus im Mendelssohn-Saal des Gewandhauses. Unter dem Titel “Tiefe Einsichten” gab es zum Abschluss zwei außergewöhnliche Kompositionen von Allan Pettersson und Anton Bruckner.

Handelt es sich bei dem großen Sinfoniker des 19. Jahrhunderts um – von einem frühen Streichquartett abgesehen – dessen einziges Kammermusikwerk, so ist der andere als großer Sinfoniker des 20. Jahrhunderts immer noch nicht recht in der Aufmerksamkeit angekommen. Dass seine – ebenfalls nicht sehr umfangreiche, doch wichtige – Kammermusik einen wertvollen Einstieg zum OEuvre des Schweden, dessen 100. Geburtstag in diesem Jahr fast unbemerkt von der Öffentlichkeit begangen wurde. Um so wertvoller scheint die Würdigung durch das Leipziger Streichquartett, das in diesem Jahr bereits eine Aufnahme mit Kammermusikwerken Petterssons beim Label Dabringhaus & Grimm vorlegte. Darauf ist auch das Konzert für Violine und Streichquartett (1. Violinkonzert) aus dem Jahr 1949 vertreten, dessen verspätetes “Record Release” man nun in Leipzig erleben konnte.

Fast hatte man den Eindruck, es mit der Handschrift eines “jungen Wilden” zu tun; zwar stellt das Violinkonzert Petterssons Debut als Komponist in der Konzertöffentlichkeit dar, aber der zum Zeitpunkt der Uraufführung 40jährige Komponist hatte schon ein erstes “Leben” als Bratscher im Stockholmer Orchester hinter sich, bevor er zu dieser Zeit beschloss, fortan nur noch zu komponieren. Was aber ist dies für ein ungestümes, dramatisches und den Zuhörer mit jeder Note packendes Werk. Die Tonsprache ist schroff, in – Pettersson-Hörern von der später entstandenen Sinfonik her vertrauten – vielen Wellen rollen immer neue Höhepunkte heran, die versiegen, abbrechen, neue Wellen erzeugen. Die chinesische Solistin Yamei Yu tritt nur zu wenigen Kadenzen hervor, alle fünf Musiker haben oft gleichberechtigte, hochvirtuose Parts zu bewältigen. Selten beruhigt sich das Werk, um dann, noch im Adrenalin des vorausgegangenen Höllenrittes, zauberhafte, plötzlich tonal gefärbte melodische Abschnitte hervorzubringen. Dem Leipziger Streichquartett gelang eine überlegte und zupackende Interpretation; das Ensemble schaffte es sogar, den ersten Satz auf eine fast leichtfüßige rhythmische Basis zu stellen und so Kontraste zum Folgenden aufzubauen. Großer Applaus für diese musikalische Entdeckung war die Folge, und vielleicht für manchen im Publikum der Anlass, sich mit dem interessanten Werk des Komponisten näher zu beschäftigen.
Die Partnerschaft mit Anton Bruckner im selben Konzert gerät ungewöhnlich, wenngleich man Parallelen gerade in der Großbögigkeit der Anlage versucht ist zu ziehen, die sich aber erst später in Petterssons sinfonischem Werk offenbaren. So wirkte Bruckners “kleine” Sinfonie für fünf Streicher vor allem in den ersten beiden Sätzen seltsam unbekümmert und das Quintett (mit Barbara Buntrock als Gast an der zweiten Bratsche) brauchte eine Weile, um sich in diese neue Klangwelt einzufinden. Sehr stark war dann das Adagio als Zentrum des Werkes ausgestaltet und genaues Zuhören führte zu einer überzeugenden, in der zelebrierten Langsamkeit niemals den Fluss verleugnenden Interpretation. Mit einer Fuge von Bach als Zugabe verabschiedete sich das Leipziger Streichquartett von diesem intensiven, Horizonte öffnenden Kammermusikwochende.

Pettersson-Ehrung in Mittelsachsen: Konzerte & Symposium

Montag, 24. Oktober 2011

In den nächsten Tagen findet in Mittelsachsen fast ein kleines Pettersson-Festival statt. Im Mittelpunkt steht die Aufführung des 2. Violinkonzertes in Döbeln (28.10., 20 Uhr) und Freiberg (3.11., 19.30 Uhr) mit Rebekka Hartmann (Violine) und der Mittelsächsischen Philharmonie unter Leitung von GMD Jan Michael Horstmann innerhalb des 1. Sinfoniekonzertes.

Zeitnah zum Konzerttermin findet ein wissenschaftliches Symposium in der Musikschule Freiberg statt, das von der Internationalen Allan-Pettersson-Gesellschaft veranstaltet wird. Am 4.11., 20 Uhr sind zudem die “7 Sonaten für zwei Violinen” mit dem Duo Gelland zu erleben, am 5.11. findet um 16 Uhr zum Abschluss ein Lied-Recital mit den “Barfußliedern” im Kontrast zu Schuberts Winterreise statt.

Alle Informationen sind auf dem hier beigefügten PDF: Pettersson: Konzerte und Symposium in Freiberg zu finden. Karten für alle diese Veranstaltungen gibt es direkt beim Mittelsächsischen Theater Freiberg.

Weiterhin darf schon auf die Veranstaltungen in Leipzig am 30.10. (1. Violinkonzert im Gewandhaus) und in München am 24.11. (Pettersson-Porträt in der Akademie der Schönen Künste) hingewiesen werden.

Pettersson-News: Performance of 1st Violin Concerto in Leipzig

Sonntag, 10. Juli 2011

The 2010/2011 concert season is nearly over – but there a still news coming up concerning the Pettersson centenary:

* The Leipziger Streichquartett who recorded Allan Petterssons 1st Violin Concerto and chamber music is going to perform the 1st Violin Concerto with Yamei Yu in the Gewandhaus Leipzig October, 30th, combined with the string quintet by Anton Bruckner (!) – please read the announcement of the Gewandhaus for more information. They will also play the Violin Concerto in a concert of the “Bayrische Akademie der schönen Künste”, München, November 24th.

* The BBC pays attention to the Pettersson centenary. Following the latest news from Gehrmans, BBC radio will include  works of AP within 19th to 23rd of September in their afternoon broadcasts on Radio 3. It is not yet sure if there is a chance of public concerts or recordings going along with the broadcast.

* klassik.com publishes an interview with Yamei Yu, soloist of the Violin-Concerto recording of MDG. There is also a review of the CD from Dr. Stefan Drees, named “In Petterssons Welt”

* The MDG CD is also reviewed by Norman Lebrecht and was “CD of the week” in June.

* Obviously, there has been a further Pettersson-performance in Sweden in June, referring to this notice. Maria Herrlin sung a few Pettersson songs in Felestads kyrka, Svalöv and violinist Anna-Lena Norlander played chamber pieces. The concert was dedicated to the centenaries of Liszt and Pettersson.

Please have a look at the Pettersson-Calendar for updates!

NEWS: Pettersson 2. Violinkonzert in Freiberg

Mittwoch, 8. Juni 2011

Petterssons 2. Violinkonzert in Döbeln und Freiberg

Es gibt nicht viele Neuigkeiten, aber doch einige kleine Sensationen: Erneut wird die Mittelsächsische Philharmonie Freiberg ein Pettersson-Werk in einem ihrer Sinfoniekonzerte aufführen, es handelt sich diesmal um das 2. Violinkonzert, das nur äußerst selten überhaupt gespielt wird. GMD Jan-Michael Horstmann konnte dafür die Geigerin Rebekka Hartmann gewinnen, die schon bei der Aufführung der 7. Sinfonie im letzten Jahr mit dem Sibelius-Konzert gastierte und sofort von Petterssons Musik angetan war. Dass dies nun in eine Aufführung (vermutlich die einzige des Werkes überhaupt in diesem Jahr weltweit) des 2. Violinkonzertes mündet, ist grandios. Das Konzert findet am 28. Oktober in Döbeln statt und am 3. November in Freiberg (Sachsen).

Veranstaltung in der Bayerischen Akademie der Künste

Eine weitere Pettersson-Veranstaltung wird es am 24. November in der Bayerischen Akademie der Künste geben. Geplant sind Aufführungen des 1. Violinkonzertes (für Violine und Streichquartett, 1949) und der Barfußlieder in Auszügen. Zudem wird der Musikwissenschaftler und Autor Jens Malte Fischer einen Vortrag über Allan Pettersson halten.

Aufführung der Barfußlieder in Stockholm

Am 26. und 28. Mai fanden in Stockholm Konzerte mit den Barfußliedern (Orchesterfassung) statt, der Solist war Anders Larsson, die Königlichen Philharmoniker Stockholm spielten unter Leitung von Sakari Oramo. Eine Rezension des Konzertes ist beim Svenska Dagbladet online nachzulesen

Bis zum September, in den auch der 100. Geburtstag (19. September) fällt, sind keine weiteren Konzerte bekannt. Es empfiehlt sich jedoch, den Pettersson-Kalender 2011 zu bookmarken, die Termine sind immer aktuell gehalten.